Akzeptanz von medizinischem Cannabis unter älteren Personen hoch laut ein unfrage

Spread the love
Akzeptanz von medizinischem Cannabis unter älteren Personen hoch laut ein unfrage
Akzeptanz von medizinischem Cannabis unter älteren Personen hoch laut ein unfrage

Akzeptanz von medizinischem Cannabis unter älteren Personen hoch

Einer Umfrage zufolge wird medizinisches Cannabis von den älteren Menschen in Deutschland sehr gut angenommen. Eine aktuelle Studie beweist den Nutzen für diese Altersgruppe.

Bei Cannabis denken viele Menschen unweigerlich an junge Menschen. Bei medizinischem Cannabis sieht das allerdings anders aus. Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Innofact AG zeigte nun, dass sich vorwiegend ältere weibliche Personen für medizinisches Cannabis interessieren. Die im Auftrag der Spektrum Cannabis GmbH durchgeführte Befragung, enthielt rund 1.000 Einwohner der Bundesrepublik Deutschland im Alter zwischen 18 und 69 Jahren. Spektrum Cannabis ist als Großhändler für den Import und die Herstellung von medizinischen Cannabisprodukten verantwortlich.

Insbesondere ältere Menschen scheinen der medizinischen Anwendung gegenüber offen zu sein. 50- bis 60-jährige bewerten die Anwendung von Cannabis als Medizin zu 85% als positiv. Bei der Gruppe der 60- bis 69-jährigen stehen dem Ganzen noch 78% positiv gegenüber. Unter den 18- bis 29-jährigen beträgt die Zustimmung 68%, bei den 30- bis 39-jährigen befürworten 63% die medizinische Anwendung von Cannabis.

Ältere Bundesbürger aufgeschlossen gegenüber medizinischem Cannabis

Unter den 18- bis 29-jährigen finden 72%, dass die Krankenkassen für Therapiekosten mit medizinischem Cannabis aufkommen sollten. Im Vergleich dazu liegt der Wert bei den 50- bis 60-jährigen bei 84%. Unter den 60- bis 69-jährigen teilen diese Meinung sogar 86%. Das Cannabis eine gute Alternative zu chemisch hergestellten Medikamenten ist, befürworten unter den 18- bis 29-jährigen 67%. Demgegenüber stehen 79% Befürworter aus der Gruppe der älteren Mitbürger. Wenn eine Therapie mit Cannabis sinnvoll ist, sind 63% der 18- bis 29-jährigen dafür, diese auch zu ermöglichen. 81% der 50- bis 59-jährigen befürwortet den Zugang zu einer möglichen Therapie, während es unter den 60- bis 69-jährigen noch 79% sind.

Hoher therapeutischer Nutzen für ältere Patienten

Im Februar 2018 erschien im „European Journal of Internal Medicine“ eine Studie, die den therapeutischen Nutzen von Cannabis bei älteren Patienten bestätigt. Die Studie enthielt 2.736 Patienten im Alter über 65 Jahren mit chronischen Schmerzen (67%) und onkologischen Erkrankungen (61%). Das durchschnittliche Alter der Studienteilnehmer betrug 74,5 Jahre. In einem Zeitraum von 6 Monaten wurde untersucht, wie sich Cannabis auf die Linderung von Schmerzen auswirkt. Letztendlich berichteten 94% der Teilnehmer über eine merkbare Schmerzlinderung. Desweiteren konnten 18% aller Teilnehmer die Einnahme von Opiaten entweder vollkommen einstellen oder deutlich reduzieren.